Heinrich-Suso-Gymnasium| Neuhauser Straße 1 | 78464 Konstanz | fon: 07531 / 66278 | fax: 07531 / 54741

Im Sinne einer besseren Übersicht zeigt die mobile Version der Website ein etwas reduziertes Angebot.

Herzlich Willkommen auf den Webseiten des Heinrich-Suso-Gymnasiums

Lernen Sie das älteste Gymnasium in Konstanz etwas näher kennen oder informieren Sie sich über die aktuellen Ereignisse des Schullebens.

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen zur Verfügung!

letzte Neuigkeiten

aktuelle Termine


event Anmeldung Sextaner Mo 08.03.2021- Do 11.03.2021

event Mitgliederversammlung Förderverein Do 18.03.2021 (19:30)

Infonachmittag am 26.02.21

Sie können sich auch noch nach Beginn für die laufende Informationsveranstaltung am Freitag, den 26.02.2021 ab 17:00 Uhr registrieren.
Sie erhalten dann umgehend einen Zugang zur virtuellen Infoveranstaltung.

Lesen Sie diese Anleitung, wenn Sie Hilfe zum Umgang mit zoom und zur Registrierung benötigen.

In dieser Information erfahren Sie, wie Sie die unterschiedlichen Angebote an den Infotagen besuchen (z.B. das Betreten von Breakout-Rooms).

 

Wir haben zur weiteren Information noch einige Dokumente für Sie bereitgestellt:

 

Informationen für Grundschulkinder
und Eltern

Beachten Sie den speziell eingerichteten Bereich mit Informationen für Grundschulkinder und Eltern. 

Interessierte am Hochbegabtenzug finden Information direkt im speziell dafür eingerichteten Bereich.

Die Schulführungen und Informationstage werden in diesem Schuljahr leider nur in virtueller Form stattfinden können.

Als Termine bieten wir an:

Beginn ist jeweils 17:00 Uhr.

Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie nach der Registrierung an die angegebene E-Mail-Adresse. Sie und Ihre Kinder sind herzlich eingeladen!

Bitte beachten Sie auch die weiteren Hinweise zur Anmeldung.

Corona-Virus aktuell

Der Fernunterricht wurde bis auf Weiteres verlängert, für die Kursstufe gibt es Sonderregelungen.
Detaillierte Informationen hierzu werden über die Elternvertreterinnen und Elternvertreter und über die Moodle Kurse in K1 und K2 verteilt.

Eine Notbetreuung ist eingerichtet.

Stand (12.02.2021)

Im Downloadbereich finden Sie eine Sammlung der aktuellsten Verordnungen und Dokumente.

 

Abi 21 - Englisch

Interview mit Tom Franklin

Als angehender Abiturient beschäftigt man sich im Sprachunterricht oft mit Autoren, bei denen eine persönliche Begegnung unmöglich ist: Weder kann man sich mit Goethe über seine Texte unterhalten, noch von Shakespeare etwas über die Hintergründe seiner Dramen lernen. Doch ist es immer eine ganz besondere Erfahrung, wenn man hört, wie der Autor selber über sein Werk spricht.

Uns Schülerinnen und Schülern der Englischleistungsfächer der Kursstufe 2 wurde dies nun möglich: Am Donnerstag, den 21. Januar 2021 nahm sich Tom Franklin, Autor der Abiturlektüre  Crooked Letter, die Zeit Fragen zu seinem Roman zu beantworten. Eigentlich unternimmt der heute in Oxford, Mississippi lebende Franklin jedes Jahr eine Lesereise nach Deutschland. Das war dieses Jahr leider nicht möglich, doch die Deutsch-Amerikanische Institution Tübingen organisierte als Ersatzveranstaltung eine „digitale Lesereise“. Über YouTube wurde das Gespräch mit Tom Franklin live übertragen, in dem er zuvor erhaltene Fragen über seinen Kriminalroman beantwortete.

Schade fanden wir hierbei nur, dass wir während des Interviews nicht mehr die Möglichkeit hatten, Fragen zu stellen. Die Kommentarfunktion musste leider ausgeschalten bleiben, da bei einer vorherigen Veranstaltung beleidigende Kommentare verfasst worden waren.

Doch auch so gab das „Gespräch“ mit dem Autor viele Antworten für uns Schüler, die wir uns seit einigen Wochen intensiv mit der Geschichte auseinandersetzten. Dabei rezitierte Franklin nicht nur das, was er schon im Roman geschrieben hatte: Vielmehr erzählte er, welche persönlichen Erinnerungen und Erlebnisse die Grundlage für Ereignisse in der eigentlich fiktiven Geschichte sind. Dabei brachte er uns auch seine eigene Herangehensweise beim Schreibprozess näher. Schlussendlich schaffte er es, uns in anderthalb Stunden sein Werk von den ersten Ideen an bis hin zur fertigen (Abitur-) Lektüre näher zu bringen. Tom Franklin wirkte dabei absolut authentisch und gab einem das Gefühl, man würde ihn viel näher kennen als nur durch ein Autorengespräch über YouTube. Immer wieder fielen einem auch als Zuhörer Parallelen zwischen Franklin und den Figuren seiner Geschichte auf.

Rückblickend können wir Kursstufenschüler sagen, dass es sich eindeutig gelohnt hat, Tom Franklin zugehört haben zu dürfen. Dadurch, dass man nun auch den Autor zum Werk kennt, wird der ganze Roman authentischer. Franklin selber brachte ganz neue Gesichtspunkte auf, die man bei seiner Auseinandersetzung mit der Lektüre weder als Schüler noch als Lehrer bedacht hätte.

Wir bedanken uns noch im Nachhinein bei Herrn Franklin! (der sich übrigens während des Interviews mehrmals entschuldigte, dass wir sein Werk lesen müssen… Wir können entgegnen: So schlimm ist es nun auch wieder nicht!)

Die Aufzeichnung der gesamten Veranstaltung ist unter folgendem Link aufrufbar:

https://www.youtube.com/watch?v=9ZYQW_RggJQ&feature=youtu.be